Zum Inhalt springen

Ist der Koran unklar? Das ist unwichtig.

by - 15. August 2018

In einer Gruppe meinte ein Ex-Muslim, dass der Koran in sich widersprüchlich und unklar sei und hat zum Beleg seiner Behauptung etliche Punkte aufgeführt.

Ein Freund von mir hat darauf eine interessante Antwort verfasst, er hielt die Behauptung, der Koran sei widersprüchlich und unklar, für bedenklich, da er dadurch gegen Kritik immunisiert werden kann. In einigen unerheblichen Bereichen sei er vielleicht unklar, aber in Bezug auf die Misshandlung von Ungläubigen zum Beispiel sei er das nicht. 

Ich habe mich gefragt, wie ich selbst das sehe. Das folgt nun.

Das Thema ist durchaus komplex. Ich nähere mich ihm von der menschlich-perspektivistischen Seite her, denn das Problem ist nicht die verstaubte Fantasyliteratur an sich, sondern was die Menschen damit anstellen, was sie damit rechtfertigen etc.
 
Der Ex-Muslim hat so Unrecht ja nicht.
 
Der Koran enthält Widersprüche, das ist nicht von der Hand zu weisen, das ist harter Fakt. Und auch etliche atronomische, biologische und physikalische Aussagen, die definitiv falsifiziert sind. Unklarheiten enthält er auch noch, also Stellen, von denen man nicht so eindeutig sagen kann, was genau sie eigentlich meinen. Eine „richtige Lesart“ ist mit diesen Makeln a priori unmöglich. Für mich – und jeden anderen vernünftigen Menschen – fällt das Buch damit schon mal als göttliche Offenbarung vollkommen durch, und das Thema könnte erledigt sein, für mich und die gesamte Menschheit.
 
Leider ist das Thema damit nicht erledigt, die meisten Menschen denken nicht vernunftbasiert. Sie sind bereit, mit Widersprüchen zu leben, und Gläubige wollen um jeden Preis Anleitung zur Lebensweise aus dem Buch beziehen. Und tatsächlich ist die Zahl unterschiedlicher Interpretationen des Korans ziemlich hoch. Auch die Scharia (die Ausformulierung von Gesetzen auf Grundlage des Korans) variiert in den Staaten, die die Scharia anwenden, erheblich. Ob der Koran unklar ist, stört die Gläubigen dabei nicht die Bohne, für sie ist er so oder so vollkommen klar, zumindest in den für sie wichtigen Bereichen.
 
Es ist daher rein akademisch und letztlich irrelevant, ob wir dem Koran das Adjektiv „unklar“ geben wollen oder nicht. Es hat keine Auswirkungen auf die Praxis. Und den Text zu analysieren und selber festlegen zu wollen, welche Interpretation die dem Richtigen wenigstens am nächsten kommende Lesart ist (wenn es DIE Richtige schon nicht geben kann), durch Quantifizierung einzelner Aussagen, ist auch rein akademisch und für die Praxis irrelevant.
 
Was ist denn dann relevant? Das will ich sagen.
 
Relevant ist ein Blick auf Staaten mit überwiegend korangläubiger Bevölkerung und Regierung. Da stellen wir fest, dass der Glaube an dieses Buch in >90% der Fälle zu ganz bestimmten Konfigurationen führt, die wir mit unserem westlichen Wertesystem nicht dulden können, weil wir sie als schrecklich empfinden: Antisemitismus, Ungleichberechtigung, schwachsinnige Alltagsregeln, Unterdrückung des Denkens (und damit der Wissenschaft), vermehrte Gewalt.
 
Das Buch ist also aus westlicher Wertesicht gefährlich. Natürlich kann man den Text analysieren und begründen, warum es so ist. Warum es diese Konfigurationen unausweichlich fördert, warum die fundamentalistische Lesart die ist, die sich letztlich immer gegen alle anderen durchsetzt. Aber selbst wenn es sich dabei um das Telefonbuch von Vancouver handeln würde, das dies bei den Leuten auslöst, so ist doch die Konsequenz nicht die, dass man sich eingehend mit dem Buch beschäftigen muss, und wie es richtig zu interpretieren sei, sondern mit der Religion an und für sich bzw. den Menschen, die Träger dieser Religion sind. Man muss sich überlegen, wie man das Zusammenleben mit ihnen auf diesem Planeten so arrangiert, dass es zu möglichst geringen Konflikten kommt.
 
Zu den Ideen, die ich äußerst kontraproduktiv finde, gehört die Ansiedlung auf unserem aufgeklärten, freiheitlich-demokratischem Territorium.
Advertisements

From → Politik, Religion

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: