Skip to content

Islam und Islamismus

by - 9. Oktober 2016
Die „Unterscheidung“ zwischen Islam und Islamismus war ein sehr intelligenter Schachzug der Islamverharmloser. Und auch einer, der sehr schwer anzugreifen ist. Der Grund sind die vielen Papiermuslime, die sich zwar Muslime nennen, aber ihre Religion entweder nicht kennen oder sie nicht sonderlich ernst nehmen.
 
Der Islam ist eine politische und antisemiitsche Ideologie mit Körperstrafen, Frauenentrechtung, Weltherrschaftsfantasien und Scharia, und es gibt keinen davon abzugrenzenden Islamismus. Islamismus ist gelebter Islam.
 
Aber gut. Diese politisch korrekte Sprachregelung kann man nicht (mehr) kippen. Man kann nur noch aus der Not eine Tugend machen.
 
Ich verwende den Ausdruck „Muslime“ nicht mehr, wenn ich den Islam kritisiere und mich gegen die Vermehrung von Fanatikern im Land ausspreche, ich rede nur noch von „Islamisten“.
 
Was ist ein Islamist? Ein Islamist ist jemand, der den faschistischen Koran als Wort Gottes ansieht und den pädophilen Mörder und Kriegstreiber Mohammed als Vorbild aller Menschen. Wenn jemand dieses NICHT glaubt, ist er auch kein Islamist und dann ist er mir auch egal. Auch, wenn er sich selbst als Muslim bezeichnet. So, wie es mir egal ist, ob sich ein Mensch als Katze bezeichnet, solange er nicht auf allen Vieren rumläuft, miaut und mir tote Mäuse vor der Türschwelle ablegt.
Advertisements

From → Politik, Religion

One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Islam en islamisme | E.J. Bron

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: