Skip to content

Die Regierung will, dass wir zu Nazis werden

by - 2. Dezember 2014

Der Islam ist eine Geisteskrankheit, deswegen sind Muslime aber immer noch Menschen. Was macht man mit Geisteskranken? Man behandelt sie oder – wenn gefährlich – sperrt sie weg. Man muss sie nicht gleich hassen.
Und das ist ein ganz wesentlicher Punkt, und ich bitte, dass ihr mir jetzt genau zuhört:

Die Probleme, die wir mit Islam/Asylanten/Kriminellen im Lande haben, werden von der Regierung erzeugt und ich sehe hier inzwischen auch gezielte Provokation. Die Regierung lädt massenhaft Geisteskranke in unser Land, besetzt mit ihnen sogar Ämter und Sitze im Bundestag. Nicht nur Muslime, auch Genderbeauftragte, Ökofaschisten und andere dubiose Gestalten.

Die Geisteskranken können nichts dafür, dass sie bevorzugt werden. Aber natürlich nehmen sie jeden Bonus dankend an. Die Verbrecher an Land und Volk sitzen in der Regierung. Sie verteilen ganz nebenbei das Vermögen der arbeitenden Restbevölkerung (schrumpfende Tendenz) an die Superreichen und an die Importbevölkerung. Und an die Einheimischen Hartz-4-Empfänger, die aus dem normalen Leben aussortiert wurden. (Wenn ich nicht aufpasse, werde ich mich übrigens bald zu ihnen gesellen.)
Und damit wir uns nicht so sehr mit der Regierung beschäftigen, werden wir gegen all die Geisteskranken aufgehetzt, damit wir uns vordergründig mit denen auseinandersetzen. Damit wir unser kritisches Potenzial mit so einem Scheiß wie Kopftuchverbot und Wintermarkt verbrauchen und keine Puste mehr haben, die wahren Verbrecher an den Pranger zu stellen.

Und ich bin mir sicher, die Regierung wartet nur darauf, bis erste Übergriffe von Biodeutschen an Muslimen stattfinden, um uns dann alle zu Nazis zu erklären und die Bundeswehr gegen das Volk einzusetzen.

Der Fall, wo das Widerstandsrecht nach GG in Kraft tritt, ist längst eingetreten. Die Frage ist nur: Was fangen wir mit diesem unserem Recht an? Noch haben wir alle genug zu essen, und so schlecht geht es uns ja auch noch nicht. Lohnt sich doch nicht, sich dafür mit der Obrigkeit anzulegen, oder? Und überhaupt, wir haben ja noch nicht mal Waffen.

Denkt mal nach, wohin der Zug gerade unterwegs ist. Oder das Flugzeug. Das Land fliegt im Moment gerade auf einen Wolkenkratzer zu, und keiner traut sich, den Terroristen die Waffe abzunehmen. Jeder hofft, das wird schon ein anderer für ihn erledigen.

Advertisements

From → Politik

2 Kommentare
  1. Sozialistenfresser permalink

    Lieber Querdenker,

    wäre sehr schön, gut und wichtig, wenn Ihre wahrlich EXZELLENTEN Artikel auch mal auf stärker besuchten Websites erscheinen würden!
    etwa
    http://www.pi-news.net/
    http://www.ef-magazin.de/
    http://www.andreas-unterberger.at/
    http://www.blu-news.org/category/titel/
    …. usw. usf. Sie kennen sich da sicher besser aus.

    Vieles ist ohne weiteres druckreif,
    also für WELTWOCHE, JUNGE FREIHEIT, Preussische Allgemeine …. geeignet.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Asylkritiker sind empathielose Arschlöcher | Querdenker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: