Skip to content

Die Islamisierung ist nur ein Symptom

by - 20. November 2014

Noch was zur Klarstellung.
Was ich in „Wege aus dem Islamismus“ und „Wege aus dem Islamismus II“ vorschlage, ist bei Lichte betrachtet nicht mehr und nicht weniger als die Forderung, dass für Muslime keine Sonderrechte gelten sollen. Hier liegt nämlich der Hund begraben. Unsere Gesellschaft und unsere Regierung gewähren ihnen Sonderrechte, die einen Nichtmuslim bei gleichem Verhalten sofort zu einem Angehörigen einer Verbrecherorganisation oder zu einem Unterstützer einer Verbrecherorganisation machen würden.

Ich stelle diese Selbstverständlichkeit deswegen noch mal klar, weil die jahrzehntelange Indoktrination durch die Medien inzwischen auch bei Ablehnern des Islam ein paar Wurzeln geschlagen hat. Das ist psychologisch zu erklären. Wenn etwas oft genug wiederholt wird, kann der Mensch die Vertrautheit irgendwann nicht mehr von der Wahrheit unterscheiden. In diesem Falle sind es die heiligen Kühe „Religionsfreiheit“ und „Ausländerfeindlichkeit“. Die Wahrheit ist jedoch:

Religionsfreiheit brauchen wir ebensowenig wie die Freiheit, sich die Haare zu färben oder Heino-CDs zu kaufen. Es ist Privatsache und geht erst mal keinen was an. Die Zeiten der Religionskriege im klassichen Sinn, wo jemand umgebracht werden konnte, weil er katholisch oder evangelisch war, liegen hunderte Jahre zurück. Heute ist Religion auf einer Stufe mit Astrologie, Wicca und der Friedensvertrag-Verschwörungstheorie: Man muss keinen verfolgen, wenn er Unsinn glaubt, aber man muss es auch nicht privilegieren. Konsequenz: Aus dem Gesetz ersatzlos streichen.

Und Islamophobie hat nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun. Es ist eine Art Zufall, dass eben die meisten Muslime Ausländer sind. Vor 80 Jahren gab es ein sehr ähnliches Problem im Land, das von Inländern verursacht wurde, das Problem hieß Nationalsozialismus. Ebenso, wie damals behauptet wurde, dass wer gegen die Nazis ist, gegen das deutsche Volk ist, wird heute behauptet, dass wer gegen Islam ist, ausländerfeindlich ist. Das muss unbedingt als demagogische Verbindung entlarvt werden von Dingen, die nur ZUFÄLLIG miteinander in Verbindung stehen.

Unser eigentliches Problem sind gar nicht die Muslime. Es ist auch nicht die soziale Ungerechtigkeit, die korrupte Justiz, der TTIP oder wasweißich. das sind nur die Symptome. Unser eigentliches Problem ist eine gierige und korrupte Führerkaste, die die Demokratie immer weiter aushöhlt und die Bevölkerung zu Sklaven macht. UND unsere Nachbarn, die zu faul / feige / dumm sind, deswegen mit uns auf die Straße zu gehen oder doch wenigstens beim nächsten Mal das Kreuzchen NICHT bei den regierenden Einheitsparteien zu machen. Hier ist Aufklärung gefragt, Aufklärung und nochmals Aufklärung. Die aufgrund geltender Gesetze gegen die Meinungsfreiheit nur sehr vorsichtig formuliert werden kann.

Advertisements

From → Politik

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: