Skip to content

Über das Wesen der Ideologie

by - 3. Mai 2014

Für jede Theorie, die nicht kongruent mit der Realität ist, ist die freie Meinungsäußerung eine Gefahr. Theorien, an denen man wider besseres Wissen festhält, heißen Ideologien, und so sind Ideologien der natürliche Feind der Freiheit.
Sich im Besitz der Wahrheit zu befinden, das glauben viele. Daran glaube ich auch. Mein Gott, jetzt geben wir es doch zu: Wir ALLE glauben das doch! Das ist unsere Natur. (Gut, mit ein bisschen wissenschaftlich-philosophischer Bildung weiß man auch, dass Wahrheiten durch neue Erkenntnisse auch mal relativiert werden können und dass wir Menschen den genauen Aufbau des Universums wohl nie genau kapieren werden.)
Menschen, die „falsche“ Meinungen verbieten wollen oder sich von Äußerungen in ihren religiösen Gefühlen verletzt sehen, sind mir immer etwas suspekt. Wenn ich an etwas wirklich glaube, werden mich andere Meinungen nicht beunruhigen oder verletzen. Bestenfalls lächele ich still über die – in meinen Augen – Dummköpfe.
Natürlich ist es etwas anderes, wenn die Meinung mit konkreten Handlungen verknüpft ist. Ein Rassist wird es ja nicht bei theoretischen Gedankenspielen belassen, wenn er an die Macht kommt, sondern sein Wertesystem in konkrete Benachteiligungen und Ungerechtigkeiten umsetzen.
Desweiteren kommt es auch immer auf das Menschenbild an, dass man hat.
Wenn ich glaube, dass die Mehrheit der Menschen zu dumm ist, selber zu denken, werde ich mich von „falschen“ Meinungen bedroht fühlen, weil ich befürchte, dass die vielen dummen Menschen dem Falschen (und damit Schädlichen, Gefährlichen) den Vorzug vor meinem „Richtigen“ geben.
Also muss ich, damit die Welt meine Ideologie frisst, und sich nicht mit dem „Irrtum“ ins eigene Verderben jagt, alles „Falsche“ unterdrücken. Und wenn das nicht anders geht, muss ich den Verbreiter des Falschen einsperren oder gar töten, damit er meine Schäfchen nicht mit seinen Falschbehauptungen infizieren kann.
Der Liberale glaubt an das Gute im Menschen, und dass sich das Bessere von selbst durchsetzt. Deswegen ist für alle das Beste, wenn es keinerlei Regulierung durch den Staat gibt, in keinem Bereich.
Der Sozialist glaubt das genaue Gegenteil.
Ich halte beides für falsch, beides führt auf seine eigene Weise zu Mord und Totschlag. Meine eigene Meinung liegt irgendwo in der Mitte davon.

Wer nach Bücherverbrennungen ruft, gesteht die Schwäche seiner Position ein. Er macht sich damit selbst zum Idioten.
Völlig richtig ist leider auch der alte Spruch: Wer Bücher verbrennt, verbrennt auch Menschen.
Ein misanthropisches Weltbild kann trotz aller Beteuereungen, doch nur Gutes zu wollen, zu nichts anderem als Terror führen.
Das ist das Problem des Sozialismus. Und aller anderen -ismen.

Advertisements

From → Philosophie

One Comment
  1. Das sehe ich zum größten Teil genauso, aber trotzdem neige ich nicht zu einem privaten Rigorismus, aus dem heraus ich mir gestatte, Menschen jene Rechte zu enziehen, von denen ich wollen kann, dass sie allen Menschen gleichsam als eine Art Naturrecht zustehen, zumindest nicht aus präventiven Gründen zum Schutze des Wertesystems, das micht ausmacht, an das ich glaube. Jegliche Form dessen wäre dann so ein“ Ismus“. Ich versuche mir, so oft es geht, eine Selbstdistanz zu schaffen, aus der heraus ich mich selbst immer kritisch betrachte und mir zu dessen Hilfe die Gegenposition zu eigen mache. Was dabei heraus kommt, ist meist ein Verständnis, manchmal sogar eine Anerkennung des Anderen, auch des „Feindes“. Nur dann, wenn ich jene Menschenrechte in Gefahr sehe, verletzt oder abgeschafft zu werden, dann sollte interveniert werden, aber nur in dem Rahmen derselben Menschenrechte. Hier könnte man noch Bände zu schreiben, aber ich belasse es mal hierbei, obwohl bestimmt Sitationen gefunden werden können, bei denen das nicht so eindeutig ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: